Milch-Allergietest
CHF 50.-
Eine Milchallergie ist eine immunologische Reaktion des Körpers auf die verschiedenen Milcheiweiße (Laktalbumin, Laktoglobulin, Kasein). Dabei werden Antikörper gebildet.
Die Laktoseintoleranz ist keine Allergie. Bei der Laktoseintoleranz liegt ein genetisch bedingter Enzymmangel (Laktaseenzym) vor, wodurch der Milchzucker nicht mehr abgebaut werden kann.
Die Beschwerden können jedoch recht ähnlich sein und ein Mensch kann gleichzeitig sowohl eine Milchallergie wie auch eine Laktoseintoleranz haben.
1Wie funktioniert der Test?
Der Blutstropfen aus der Fingerspitze wird mit der Allergenlösung auf eine Testkassette gegeben. Nach 30 Minuten wird ein positives oder negatives Testergebnis angezeigt.
2Wie mache ich den Test?
Für die Testdurchführung benötigen Sie einen Tropfen Blut aus der Fingerspitze, welcher mit der beiliegenden Stechhilfe sehr einfach und rasch gewonnen werden kann. Zuerst wird der Tropfen Blut auf das Kassettenfeld aufgebracht, dann wird der Testpuffer hinzugefügt. Nach 30 Minuten können Sie das Testergebnis ablesen. Im Ergebnisfeld erscheint ein positives oder negatives Ergebnis.
3Was mache ich bei einem positiven Ergebnis?
Bei zwei Testlinien können Sie davon ausgehen, dass Sie eine Milchallergie haben. Suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Er kann entsprechende Untersuchungen veranlassen, um die Diagnose zu bestätigen. Nehmen Sie zu Ihrem Arztbesuch bitte die Gebrauchsanweisung des angewendeten Schnelltests mit, damit sich Ihr Arzt ein genaueres Bild machen kann, welchen Test Sie durchgeführt haben.