1Allgemeines über Infektionen
Unter einer Infektion, umgangssprachlich „Ansteckung“, versteht man das aktive oder passive Eindringen, Anhaften und Vermehren von Krankheitserregern in einen Wirt (Makro-Organismus). Symptome im Zusammenhang einer Infektion bezeichnet man als Infektionskrankheit.

Wenn eine Infektion keine Symptome hervorruft, spricht man von einer inapparenten Infektion. Derartige Infektionen können dennoch eine Immunität gegen weitere Infektionen mit dem gleichen Erreger hinterlassen. Infektionen werden grundlagenwissenschaftlich von der Infektionsbiologie erforscht und von der klinischen Infektiologie behandelt.
2Welche Schnelltest für Infektionen gibt es?
Folgende Schnellt sind in Kürze erhältlich:

Borrelia burgdorferi
Streptococcus a/b
Staphylococcus
Candida albicans
Helicobacter pylori (Magengeschwür Vorsorgetest)
Chlamydien
Herpes genitalis
Trichomonaden
Treponema pallidum (Syphilis)
Gonococcen (Tripper, Gonorrhö)
weitere
3Wie funktionieren die Schnelltests?
Bei den Infektionstests werden entweder Antikörper oder Antigen nachgewiesen. Als Probenmaterial dient Kapilarblut oder ein Abstrich. Dieses kann auf die Testkassette aufgetragen werden und innerhalb weniger Minuten erhalten Sie das Testergebnis.
4Wo kann ich die Schnelltests kaufen?
Per Heilmittelgesetz ist die Abgabe in der Schweiz von Schnelltest an den Endverberaucher, welche zum Nachweis von Bakterien, Pilze und Viren dienen, verboten. Diese Tests können nur von Fachpersonen bezogen und durchgeführt werden.
5Was mache ich nach einem positiven Ergebnis?
Suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Er kann entsprechende Untersuchungen veranlassen, um die Diagnose zu bestätigen. Nehmen Sie zu Ihrem Arztbesuch bitte die vorliegende Gebrauchsanweisung mit, damit sich Ihr Arzt ein genaueres Bild machen kann, welchen Test Sie durchgeführt haben.